Energiespartipps: Geschirrspülen

Glauben Sie auch noch, Geschirrspülen von Hand sei sparsamer? Falsch gedacht: Wofür Sie manuell etwa 30 Liter Wasser verbrauchen, benötigt ein sparsamer Geschirrspüler nur 12 Liter. Rechnet man noch den Energieverbrauch für die Warmwasserbereitung dazu, sind Siemit einer Geschirrspülmaschine klar auf der günstigeren Seite.

Wussten Sie schon …

… dass sich die sparsamsten Neugeräte in den Effizienzklassen A, A+, A++ oder sogar A+++ befinden? Neben dem Jahresstromverbrauch wird auch der jährliche Wasserverbrauch bei 280 Spülgängen, die Trocknungseffizienz und der Geräuschpegel während dem Betrieb angegeben.

  • Voll machen bitte! So nutzen Sie den Energieverbrauch Ihres Geschirrspülers maximal aus. Vorspülen ist übrigens nicht nötig, es genügt grobe Speisereste vorher zu entfernen.
  • Lassen Sie die Maschine ran!
    Stromverbrauch bei einem Geschirrberg von 140 Teilen:

    • Handspülen – 30 l – 2 kWh
    • Geschirrspüler – 12 l – 1,05 kWh
  • Besser groß als klein! 60 Zentimeter breite Geräte arbeiten bei voller Beladung wirtschaftlicher als 45 Zentimeter breite Geräte.
  • 50°C reichen! Bei normal verschmutztem Geschirr sparen Sie gegenüber dem 60°C-Spülen ca. 30 % Strom.
  • Der Alte ist teuer! Die Anschaffung eines neuen, energieeffizienten Geschirrspülers kann eine Ersparnis von bis zu 80 Euro im Jahr bedeuten, wenn Sie das alte Gerät schon 15 Jahre oder mehr nutzen.